B C D F G H I J M P R T V
Haemophilus influenzae Typ B (HiB)

Die Haemophilus influenzae-Impfung ist für Kinder allgemein empfohlen, zudem sollten Patienten mit Asplenie wegen des erhöhten Infektrisikos durch regelmäßige Impfungen geschützt sein. Untersuchungen in Hinblick auf MS sind nicht bekannt.

Hepatitis B

Empfohlen wird die Hepatitis B-Impfung bei Kindern und Jugendlichen sowie bei erhöhtem Expositionsrisiko. Patienten mit chronischer Leber- oder Nierenerkrankung oder mit regelmäßigem Bedarf an Blut oder Blutprodukten sollten ebenfalls ausreichend geschützt sein. Die Impfung stand eine Zeit lang in Verdacht, MS-Schübe auszulösen. Das konnte jedoch in zahlreichen Studien nicht belegt werden.

HPV

Die STIKO empfiehlt die HPV-Impfung allen Mädchen zwischen zwischen 9 und 14 Jahren.
Frühere Studien vermuteten ein erhöhtes Risiko für demyelinisierende ZNS-Erkrankungen wie MS und Neuromyelitis optica nach einer HPV-Impfung.
Aktuellere und größere Studien konnten jedoch keinen Zusammenhang zwischen dem quadrivalenten Impfstoff und dem Risiko für das Entstehen einer MS feststellen.
Der Impfstoff wird von Experten als wahrscheinlich sicher eingestuft, da ältere Berichte von immunvermittelten Komplikationen falsch zu sein scheinen.